Lernen von den Startups

Innovationsentwicklung mit Crashtest-Dummies, Prototypen und Ecclesiopreneurship Canvas

Die Teilnehmer*innen erhalten eine Einführung in die sog. „Geschäftsmodellentwicklung“ und lernen an Beispielen von eBay bis Ehrenamtsmanagement das Handwerkszeug für die schrittweise Entwicklung eines funktionierenden Betriebssystems pastoraler Vorhaben. 

Im Mittelpunkt dieses agilen Verfahrens (vgl. Lean Startup Methode und Design Thinking) steht die sog. Canvas Methode, bei der es vorrangig darum geht, Adressat*innenorientierung praktisch werden zu lassen. Entscheidend ist hier neben dem Präzisionsvorteil des Instrumentes seine Verbreitung, denn
mit dem Canvas-Plakat arbeiten Startups weltweit in ökonomischen, sozialen und ökologischen Innovationsprojekten.

Die Teilnehmer*innen lernen also die Sprache und Logik der Expert*innen, die ihnen vielleicht am ehesten helfen könnten – und die Expert*innen „da draußen“ müssen nicht erst „kirchisch“ lernen, um ihre Charismen einzubringen.

Wer neben den theoretischen Ausführungen während des Seminars die Canvas Methode auch praktisch ausprobieren möchte findet unter folgenden Links die Möglichkeit sich ein Plakat zu bestellen oder als PDF herunterzuladen. Das vorherige Erwerben bzw. Downloaden des Plakats wird empfohlen, ist aber nicht notwendig.

Die vorherige Teilnahme an dem Kurs „Von StartUps lernen Entrepreneurship und Effectuation als Methoden im ehrenamtlichen Engagement“ wird empfohlen, ist aber nicht notwendig.

Anmeldung

Mit diesem Formular sendest Du / senden Sie uns eine unverbindliche Buchungsanfrage zu der oben genannten Veranstaltung. 

 
 
 
pixabay.com
pixabay.com

Infos zur Veranstaltung

Termin
03.11.2021 
20 bis 22 Uhr 

Referent
Dr. Florian Sobetzko

Art
ONLINE
Der Zugangslink wird Euch / Ihnen rechtzeitig per Mail zugeschickt.


Anzahl der Teilnehmer:innen
-

Durch die Förderung des Landes NRW werden keine Teilnahmegebühren erhoben.

 
 

Folgen Sie uns auf Facebook, YouTube, Instagram!